ZwischenZeiten

Wann

15.09. - 17.09.2023

08.02. - 11.02.2024

08.05. - 12.05.2024

Wo

Baekewiese / bei Potsdam

Hermannshagen / bei Wismar

Ostsee

Für wen

für Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren / max. 14 Teilnehmende

Zur Anmeldung

Kosten

889,- €

Betreuungsverhältnis 1 : 3**
1.195,- € (395,- € + 800,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 2**
auf Anfrage
Betreuungsverhältnis 1 : 1**
auf Anfrage

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

** Die Gesamtkosten setzen sich aus dem zu zahlenden Eigenanteil + dem behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen, der über Verhinderungspflege nach § 39 SG B XI oder über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI finanziert werden kann.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Zwischen Kindheit und Erwachsensein gibt es viele kleine Schritte. Auf dieser Reise ins Neue gibt es Vieles zu erkunden: Wer bin ich? Wo komme ich her? Wer will ich sein? Was ist mir wichtig? Was gilt es, hinter mir zu lassen? Und was einzuladen? In dieser Zwischenzeit wollen wir euch begleiten. Draußen in der Natur, mit anderen Jugendlichen und einer guten Mischung aus Natur, Freizeit und sich Fragen stellen, die in dieser Zeit zwischen Kindheit und Jugend da sind, über die aber oft wenig geredet wird: Was bedeutet es für mich, erwachsen zu werden? Was sind meine Stärken, was meine Leidenschaften? Wo kann mein Platz in der Gesellschaft sein? Was ist eigentlich Glück - für mich ganz persönlich? Und was zur Hölle ist los mit meinem Körper? Mal kuscheln wir uns dafür in die Jurte, mal erobern wir den Wald, zwischendurch baden wir in See oder Meer und abends sitzen wir am Lagerfeuer, erzählen uns Geschichten und machen gemeinsam Musik... Na, seid ihr dabei?

Programm

Für die Zwischenzeit 2023/24 kommen wir innerhalb eines Jahres für drei Camps zusammen, beginnend im Herbst, über den Winter, um schließlich im späten Frühling das gemeinsame Finale zu feiern.

Auftakt - Raus in die Natur! Das erste Camp. (15.09.-17.09.2023)

Südwestlich von Berlin, ganz nahe der Stadt und doch im Grünen – ein Wochenende draußen und in Gemeinschaft. Zusammen machen wir uns auf die Reise durch die Zwischenzeit. Dafür schauen wir an diesem Wochenende noch einmal zurück in die Kindheit: Was hat euch geprägt? Welche Erwartungen und Normen möchtet ihr hinterfragen? Was möchtet ihr hinter euch lassen? Welche Schätze entdeckt ihr, die ihr mitnehmt auf die Reise? Dabei werden wir in verschiedenen Workshops kreativ und spielerisch sein und vor allem mit euch die Zeit zusammen gestalten. Zwischendurch kommen wir immer wieder in der Großgruppe zusammen, bereiten gemeinsam leckeres Essen zu, sitzen abends am Lagerfeuer, lauschen Gitarrenmusik oder erzählen Geschichten zusammengekuschelt in der Jurte. Und keine Sorge - Zeit für Müßiggang und Träumen haben wir auch im Gepäck.

Aufruhr - auf in die Berge! Das zweite Camp (08.02.-11.02.2024)

Eine Hütte im Gebirge, etwas weiter weg von Berlin, umgeben von Bergen, der Wald nah, vielleicht liegt Schnee. Jetzt, wo wir uns schon kennen und aufgebrochen sind, tauchen wir vier Tage in den Bergen gemeinsam ganz tief ein in diese Zeit zwischen Kindheit und Erwachsensein: Was bedeutet Glück für mich? Was bedeutet Abgrenzung? Welche Rollen spiele ich in meinem Alltag, in meiner Familie - und passen die mir (noch)? Wie viel Raum möchte ich mir nehmen, möchte ich anderen geben können? Zusammen mit euch gestalten wir die Tage in verschiedenen Formaten, in der Hütte und draußen in der Kälte. Abends kuscheln wir uns um den Kamin, genießen leckeres Essen und tauschen Geschichten aus.

Aufbruch - ans Meer! Das finale Camp. (08.05.-12.05.2024)

Auf ans Meer! Für unser finales Camp reisen wir im späten Frühling ans Meer, wo wir zwischen den Elementen den Aufbruch in Richtung Erwachsensein gemeinsam gestalten. Hierfür blicken wir mit den Erfahrungen aus den ersten beiden Camps vom Jetzt in mögliche Zukünfte: Was bedeutet Erwachsensein für mich persönlich? Welche Werte möchte ich leben? Welche Ängste begleiten mich zum Thema Erwachsensein, und wie kann ich damit umgehen? Was möchte ich einladen in meine Zukunft? Was brauche ich noch dafür? In dieser finalen Zwischenzeit werden wir viel draußen sein, mit den Elementen tanzen und uns so spielerisch gemeinsam aufzumachen ins wunderbar Ungewisse.

Vortreffen

Für ein erstes Kennenlernen kommen wir am 29. August um 17 Uhr kommen wir auf der Wiese vor der Auferstehungskirche - Friedenstraße 83, 10249 Berlin - zusammen.

An- und Abreise

Die An- und Abreise zu den Orten erfolgt eigenständig, die Reise in (Klein-)gruppen bietet sich an. Das Abschlussmodul starten wir gemeinsam in Berlin.

Unterkunft

Eine gemeinschaftliche Jurte im ersten Camp, eine Hütte in den Bergen im zweiten, das eigene Zelt und für die Abenteuerlustigen auch mal die Möglichkeit, unter freiem Himmel zu schlafen, im finalen Camp. Die Unterkunft wird mit jedem Camp wechseln. An jedem Ort wird es die Möglichkeit geben, gemütlich zusammenzukommen, abends lädt stets ein Feuer zur gemeinsamen Runde ein.

Verpflegung

Wir möchten möglichst leckeres, gesundes und umweltverträgliches Essen zubereiten. Dabei werden wir uns aus praktischen und ökologischen Gründen vegetarisch verpflegen. Für genügend Essen und ein abwechslungsreiches Angebot sorgen wir. In wechselnden Essensteams übernehmen wir alle mal Verantwortung für die Zubereitung von leckeren Mahlzeiten.

Ausstattung / Vorrausetzung

Für diese Reise braucht's nicht viel. Jede Etappe wird unterschiedlich sein und verschiedenes Rüstzeug erfordern. Aber zur Grundausstattung gehören ein Trekkingrucksack, Schlafsack, Stirnlampe, Taschenmesser, Campingbesteck und -geschirr, wetterfeste Kleidung, dicke Socken, Waschbeutel und bequeme Wanderklamotten. Eine Portion Interesse am Programm, eine Prise Offenheit, ein Esslöffel Neugierde und eine Kelle voll Abenteuerlust vervollständigen die Packliste.