Hütte und Wandern

Vom Naturschutz und Campieren im Nationalpark

Wann

25.07. – 01.08.2020

Wo

Sächsische Schweiz

Für wen

für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren / max. 10 Teilnehmende

Zur Anmeldung

Kosten

295,- €

Betreuungsverhältnis 1 : 3**
595,- € (175,- € + 420,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 2**
785,- € (175,- € + 610,- €)
Betreuungsverhältnis 1 : 1**
935,- € (175,- € + 660,- €)

* Für Familien mit geringem Einkommen ist eine Ermäßigung möglich (z.B.: Hartz IV).

** Die Gesamtkosten setzen sich aus dem zu zahlenden Eigenanteil + dem behinderungsbedingten Mehrbedarf zusammen, der über Verhinderungspflege nach § 39 SG B XI oder über die Zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI finanziert werden kann.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie dazu gern.

Mit Gleichgesinnten die Wanderschuhe geschnürt, Mama Lebewohl gesagt und es kann losgehen. Endlich. Let’s get lost. Oder wie machen wir das ohne Google Maps? Mit einer Faltkarte? Wie altmodisch! Aber irgendwie auch cool. In den Bergen ist Teamwork angesagt: Was ist, wenn jemand stürzt oder nicht mehr kann? Überleben ohne Apps und Avocadotoast? Diese Reise ist für große und kleine Naturforscher oder solche, die es werden wollen. Wir gehen Fragen nach Tier- und Pflanzenarten, Ökosystemen und deren Schutz auf den Grund – bei jeder Menge Hüttenspaß und verantwortungsvoller Boofen-Manier. :-)

Vortreffen

Wir wollen es uns nicht schwer machen und laden deshalb alle Teilnehmer*innen am 10.07.2021 um 14 Uhr zu einem Vortreffen in die Auferstehungskirche (Friedenstraße 83, 10249 Berlin) ein: Wie packe ich meinen Rucksack, sodass er nicht zur Last wird? Denn Gewicht spielt eine Rolle, zumindest beim Gepäck. Außerdem bleibt Zeit, Fragen zur Organisation und dem Reiseablauf zu stellen, während wir uns gegenseitig kennenlernen können. Eltern und Erziehungsberechtigte sind ebenfalls willkommen.

Anfahrt

Wir fahren mit der Bahn vom Berliner zum Dresdener Hauptbahnhof und von dort aus mit der S-Bahn bis nach Bad Schandau. Ein öffentlicher Bus bringt uns schließlich zur Saupsdorfer Hütte im Ortsteil Räumicht.

Unterkunft / Verpflegung

In unserem Rucksack führen wir alles, was wir zum Leben brauchen: Nahrungsmittel, Schlafsack, Isomatte und Klopapier. Richtig gelesen: Während wir drei Nächte in der Saupsdorfer Hütte und drei in der Bielatalhütte campieren, bleibt auch noch eine unter freiem Himmel zu bewältigen. Und beim Wandern machen wir schließlich Gebrauch von Budderbrot und Outdoorklo. Abends können wir aber kochen und verwenden dafür überwiegend vegetarische und regionale Kost.

Programm

Eins, zwo, drei – links – fünf, zwo, neun! Bei uns geht es nicht im Gleichmarsch durch die Berge, sondern so, wie es uns gefällt: Mit Pausen, Blicken nach links und rechts, und jeder Menge Schabernack. Außerdem nehmen wir unsere Umgebung unter die Lupe, lernen Gefahren und deren Vermeidung kennen, teilen Müsliriegel und schlechte Witze. Zugegeben: Den ganzen Tag draußen sein kann seine Härten und Kanten haben, aber gemeinsam schaffen wir alles, vom Kartenlesen bis zum Pizzabacken!
In kurz werden wir: wandern, essen, schlafen, lachen – wandern, essen, schlafen, lachen – Und wenn sie nicht gestorben sind, dann tun ihnen noch heute die Muskeln weh.

Ausstattung / Voraussetzungen

Ob groß, klein, jung oder alt: ganz egal. Da wir aber viel bergauf und -ab wandern werden, ist es von Vorteil, wenn Du sportlich beziehungsweise nicht so schnell außer Atem bist. Sonst könnte der Ausflug schnell beschwerlich werden. Außerdem sind ein gutes Schuhwerk, ein bequemer Tagesrucksack und eine Trinkflasche obligatorisch. Eine Packliste wird vor Abreise ausgehändigt, dazu am besten zum Vortreffen kommen. Ein wetterfestes Gemüt kann auch nicht schaden, da wir bei jedem Wetter draußen sein werden. Hüttenschuhe! Hätt‘ ich fast vergessen.

Nachtreffen

Es gibt immer einen reichen Schatz an Eindrücken, der von allen mit nach Hause genommen wird. Bei einem Nachtreffen etwa 2 Wochen nach der Reise kommen noch einmal alle zusammen, um diesen Schatz zu teilen. Wenn das Wetter mitspielt, sitzen wir gerne draußen, um uns über den aktuellsten Stand unserer Kratzer und blauen Flecken auszutauschen. Wir freuen uns über jede und jeden, der kommt! Markus & Jedi

Was ist mit Corona?
Sollte das Camp coronabedingt abgesagt werden, überweisen wir euch 80 % des Reisebeitrags unmittelbar zurück. Für den Restbetrag erhaltet ihr einen Gutschein. Dieser kann im Kalenderjahr 2022 eingelöst werden. Solltet ihr ihn bis zum 31.12.2022 nicht genutzt haben, wird er euch danach ebenso erstattet. Dieses Vorgehen entspricht dem Beschluss der Bundesregierung vom 02. April 2020. Wir hoffen, ihr könnt dieses Vorgehen mittragen, um „Kinder brauchen Matsch“ in seinem Bestehen abzusichern.